Die Wohngebäudeversicherung

Inhalt einer Wohngebäudeversicherung

Eine Wohngebäudeversicherung schützt den Eigentümer einer Immobilie vor verschiedenen Risiken, durch die eine Beschädigung oder die Zerstörung des Eigentums eintreten kann. Diese speziellen Form der Gebäudesicherung trägt somit das Risiko für bestimmte Gefahrenquellen, die das versicherte Wohngebäude beschädigen können. Tritt der Schadensfall infolge einer versicherten Gefahr ein, ist der Versicherungsgeber zur Beseitigung des Schadens verpflichtet. Dabei ist allerdings zu beachten, dass lediglich das Gebäude bzw. Haus als solches versichert ist. Schäden an Gegenständen, welche sich im Inneren des Hauses oder der Wohnung befinden, werden mit einer Wohngebäudeversicherung nicht abgesichert. Dazu müsste eine separate Hausratsversicherung abgeschlossen werden.

wohngebaeudeversicherung

Ist Ihr Haus gut versichert? Mit der speziellen Form der Gebäudeversicherung sichern Sie sich gegen Schäden am Haus wirksam ab.

Umfang der Versicherung: Schaden am Haus durch Sturm, Hagel, Feuer und Leitungswasser

Seit 1994 kann jedes Versicherungsunternehmen ihre Bedingungen für eine Wohngebäudeversicherung selbst bestimmen. Obwohl die Versicherungen demnach an kein Vertragsmuster gebunden sind, richtet jedes Unternehmen sein Vertragswerk an den Musterbedingungen für Allgemeine Wohngebäudeversicherungen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft aus. Ein solch standardisierter Versicherungsvertrag bietet in der Regel eine Mehrgefahrendeckung. Da es sich hier im Gegensatz zu einer Hausratsversicherung um eine offene Mehrgefahrendeckung handelt, können die einzelnen Gefahren individuell bestimmt werden. In der Standardversion beinhaltet die Wohngebäudeversicherung eine Feuerversicherung, eine Leitungswasserversicherung und eine Sturmversicherung. In der klassischen Feuerversicherung ist die Immobilie gegen Brand, Blitzschlag, Explosion, Implosion und gegen den Aufprall eines Luftfahrzeuges, seiner Teile oder seiner Ladung versichert. Die Leitungswasserversicherung soll vor allem vor Schäden aufgrund defekter Wasserleitungsrohre schützen. Sturmschäden durch Sturm bzw. generell Windbewegungen ab Windstärke 8 werden durch die Sturmversicherung abgesichert. Die Sturmversicherung übernimmt im Normalfall auch die Kosten für den Schaden, der durch umfallende Bäume aufgetreten ist. Schäden durch Hagel sind automatisch mitversichert, hierbei spielt die Windstärke zum Schadenzeitpunkt jedoch keine Rolle.

Das HAus perfekt absichern gegen Feuerschäden, Sturm- und Hagelschäden und Leitungswasserschäden - Foto By Sam Beebe, Ecotrust under CC BY License

Das Haus perfekt absichern gegen Feuerschäden, Sturm- und Hagelschäden, sowie  Leitungswasserschäden – Foto By Sam Beebe, Ecotrust under CC BY License

Elementarschadensversicherung

Die klassische Gebäudeversicherung deckt die häufigsten Schadensereignisse ab. Je nach Bauart und Lage des Wohngebäudes kann es dennoch sinnvoll sein, eine zusätzliche Elementarschadensversicherung zu vereinbaren. Hierbei handelt es sich um Schäden, die durch das Wirken der Natur verursacht werden. Nach dem Abschluss einer Elementarschadensversicherung hat der Versicherungsnehmer Anspruch auf Entschädigung bei Naturereignissen wie zum Beispiel einem Erdbeben, einer Überschwemmung oder einer Lawine.

Die Notwendigkeit eines Versicherungsschutzes

Versichern Sie Ihr Gebäude gegen beschädigungen durch Sturm, Hagel, Feuer und Leitungswasser

Versichern Sie Ihr Gebäude gegen Beschädigungen durch Sturmeinwirkung und Hagel, sowie Feuer und Leitungswasser

Bei Schäden an Gebäuden besteht immer die Gefahr, dass immense Kosten für die Reparatur auf den Eigentümer zukommen können. Gerade bei Privatpersonen ist das Wohnhaus oftmals das wertvollste Kapital. Ohne ausreichenden Versicherungsschutz ist man in solchen Fällen bei großen Schäden schnell dem finanziellen Ruin ausgesetzt. aus diesem Grund ist es dringend zu empfehlen, eine Gebäudeversicherung abzuschließen. Unter diesem Gesichtspunkt sollte man zudem die Gefahren, die mit dem Einschluss von Elementarschäden versicherbar sind, nicht unterschätzen. Je nach Region und Lage der Immobilie kann ein erweiterter Versicherungsschutz durchaus sinnvoll sein. Ohnehin werden die allermeisten Eigentümer eines Gebäudes seitens der Bank zu einer Gebäudeversicherung verpflichtet. Immobilien, die mit Hilfe eines Darlehens finanziert werden, werden in der Regel mit einer Grundschuld belastet. Dies beschert dem Kreditgeber im Falle einer Insolvenz des Kreditnehmers Sicherheiten. Sollte das mit einem Darlehen finanzierte Gebäude jedoch beschädigt oder gar zerstört werden, hat das Kreditinstitut keine Sicherheiten mehr, das investierte Kapital im Zahlungsausfall zurückzuerhalten. Deswegen ist der Nachweis einer Wohngebäudeversicherung im Rahmen einer Grundstücksfinanzierung immer Pflicht.

Problembehandlung bei der Wohngebäudeversicherung

Trotz der breit gefächerten Mehrgefahrendeckung bestehen dennoch einige Risiken, die nicht mitversichert sind. So befinden sich in den Versicherungsbedingungen oftmals zahlreiche Bestimmungen, wonach die Versicherung keine Leistungen erbringen muss. In fast allen Fällen ist die Haftung der Versicherung beispielsweise ausgeschlossen, wenn der Schadenseitritt vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurde. Wann ein Schaden jedoch nur leicht fahrlässig und wann grob fahrlässig verursacht wurde, ist im Einzelnen heftig umstritten und kann abschließend nur von einem Richter entschieden werden. Auch andere entscheidende Fragen können lediglich nach einer eingehenden Prüfung der Sach- und Rechtslage beantwortet werden. Da die Bedeutung und Auslegung der Versicherungsbedingungen oft Schwierigkeiten bereiten, sollte man im Fall der Fälle unbedingt einen Experten wie einen Fachanwalt für Versicherungsrecht zu Rate ziehen. Vor Abschluß einer Wohngebäudeversicherung lohnt jedoch immer ein Vergleich von Leistungen und Service. Hier geht es nicht nur primär darum Geld zu sparen, sondern den passenden Schutz für Ihre Immobilie, ohne böse Überraschungen zu finden. Nicht alle Angebote passen individuell zu jedem Haus.

Haben Sie Probleme mit der Versicherung?

Haben Sie Probleme mit der Versicherung?

Nutzen Sie unsere bequeme Online Beratung, oder rufen Sie uns direkt an.
Wir helfen Ihnen schnell & kompetent weiter.


02732 791079


Rechtsberatung

Fotos: billionphotos.com