Fachanwalt für Versicherungsrecht
Hilfe bei Ärger mit der Versicherung

Die Rechtsschutzversicherung

Was ist eine Rechtschutzversicherung?

Die Rechtsschutzversicherung ist eine private Versicherung. Diese hat den Zweck, im Falle eines Rechtsstreites, die Kosten für den Versicherten bis zu einer bestimmten Höhe, zu übernehmen.

Was leistet sie?

Rechtsschutzversicherung
Gut abgesichert mit dem passenden Rechtsschutz

Die Rechtsschutzversicherung übernimmt bis zu einer Höhe von in der Regel 250.000 Euro die Kosten des Anwaltes des Versicherten, die Zeugengelder, Gerichtskosten und die Kosten des Gegners, falls diese übernommen werden müssen. Des weiteren übernimmt sie Kautionen im Durchschnitt von bis zu 50.000 Euro, um den Versicherten vor dem Strafvollzug zu schützen. Sie übernimmt allerdings keine Bußgelder oder Geldstrafen! Die Selbstbeteiligung für einen Rechtsschutzfall liegt im Durchschnitt zwischen 150-250 Euro, dies ist die Summe, die irrelevant des Ausgangs des Streites, der Versicherte entrichten muss.

Wer ist versichert?

Sind Eheleute zusammen versichert, so sind generell, alle Minderjährigen Kinder mitversichert! Sobald die Kinder volljährig sind, aber noch keinem Beruf nachgehen, sind diese meist bis zum Vollenden des 25. Lebensjahres in der Versicherung berücksichtigt. Dies gilt allerdings nicht, falls diese Halter eines Fahrzeuges sind! Hier muss zusätzlich ein Verkehrsrechtsschutz für Volljährige Kinder abgeschlossen werden! (Bei manchen Versicherungen ist diese ohne Mehrkosten bereits enthalten)

Der Leistungsfall

Damit die Rechtsschutzversicherung aktiv wird, muss ein Verstoß gegen Rechtspflichten vorliegen, das heißt, dass ein tatsächlicher oder behaupteter Verstoß gegen ein Gesetz, beispielsweise, vorliegen muss.

Arten der Versicherung und deren Leistung sind unter anderem

  • Schadensersatz-Rechtsschutz: Hier wird die Geltendmachung eines Schadensersatzanspruches versichert. Dies kann beispielsweise durch einen Verkehrsunfall, ein Schmerzensgeld wegen Beleidigung oder eine Falschberatung beim Aktienkauf passieren.
  • Arbeits-Rechtsschutz: Hier werden Streitigkeiten aus Arbeits- und Dienstverhältnissen versichert. Beispiele hierfür, sind Kündigungsschutzklagen, fehlerhafte Arbeitszeugnisse oder eine Nichtzahlung des Lohnes.-
  • Straf-Rechtschutz: Hier ist die Verteidigung durch einen Anwalt während eines Verfahrens versichert. WICHTIG: Es sind nur Vergehen abgedeckt, die nicht vorsätzlich begangen wurden, oder auch dann bestraft werden, falls Fahrlässigkeit bestand. Wird dem Versicherten der Vorsatz nachgewiesen, muss er alle Kosten an die Versicherung zurückzahlen.
  • Wohnungs- und Grundstücks-Rechtssschutz: Hier gilt zu beachten, welche Art der Nutzung für das vorgesehene Objekt besteht, da es ausschlaggebend für die Leistungen und Kosten dieser Versicherung sind. Streitigkeiten mit einem eigenen Untermieter sind beispielsweise nicht versichert.

Für wen ist sie Sinnvoll?

Sie ist für jeden nützlich, da es jedem passieren kann, mal in einen Rechtsstreit verwickelt zu werden, und ist man dann nicht abgesichert, wird es teuer. Diese Art der Versicherung ist sehr vielseitig, und für alle Bedürfnisse, kann man die passenden Leistungen zusammensetzen.

Beachten Sie bei ihrer Suche nach einer Rechtsschutzversicherung die Angebote und Vorteile der einzelnen Versicherer, und lassen Sie sich immer umfassend und tiefgehend beraten, dar es sich hier um ein sehr wichtiges Thema handelt.

Die Verkehrsrechtsschutzversicherung

Rechtsanwalt Verkehrsrechtsschutz
Die Vehrkehsrechtsschutzversicherung wichtiger den je!

Die Verkehrsrechtsschutzversicherung ist vermutlich die hierzulande bekannteste und am weitesten verbreiteste Rechtsschutzversicherung überhaupt. Der Verkehrsrechtsschutz ist indes ein immens wichtige Absicherung, besonders für Vielfahrer, also Autofahrer die viel unterwegs sind. Hier gibt es unzählige Versicherungsgesellschaften die eine solche Verkehrsrechtsschutzversicherung in unzähligen Tarifen anbieten.

Hier gilt es die Preise und Leisungen sorgfältig zu vergleichen. Im Gegensatz zum Privatrechtsschutz oder zum Arbeitsrechtsschutz oder Berufsrechtsschutz sichert der Verkehrsrechtsschutz den Versicherten finanziell bei sämtlichen Streitigkeiten ab, welche in Zusammenhang mit dem Betrieb eines Fahrzeuges im öffentlichen Straßenverkehr entstehen. Da es im heutigen Strassenverkehr schnell zu einem Verkehrsunfall kommen kann ist sie alleine deshalb generell lohnenswert für alle die sich regelmäßig im Straßenverkehr bewegen.

Fotos: 123RF Stock Foto

Ärger mit der Versicherung?

Jetzt Soforthilfe vom Anwalt!

Wir sind Ihr Ansprechpartner in Sachen Versicherungsrecht. Nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf.

Rechtsanwälte Kotz - Kreuztal

Wissenswertes aus dem Versicherungsrecht

Weitere interessante versicherungsrechtliche Urteile